Es kann los gehen

Bei sommerlichem Wetter haben wir Freitagabend die letzten Vorbereitungen abgeschlossen.
Wir freuen uns, Euch morgen früh zur 40. Auflage unseres Sommerturniers zu begrüssen. Die Wettervorhersage verspricht weiterhin sonniges Wetter, möglicherweise mit einigen kurzen Schauern. Also vergesst nicht die Sonnencreme. Die Getränke haben wir auf jeden Fall schon mal kaltgestellt.

Nennschluss

Der Nennschluss ist verstrichen, Nachnennungen sind weiterhin online möglich. Nachnennungen in WBO (Prfg 1-6) sind bis Nachnnenschluss weiter ohne Aufpreis möglich.

Wegen Nichterreichen der verlangten Nennungen legen wir die Prüfungen 8, 23, 24 mit der gleichwertigen Prüfung zusammen. Die Nennungen werden wie folgt übertragen:
Prfg 8->9
23->25
24->26

Die Turniernachfrage hat landesweit bisher nicht das Niveau vor Corona erreicht. Verglichen mit unserem letzten Turnier vor Corona in 2019 haben wir 7% weniger Startplätze und Reiter als zum gleichen Zeitpunkt in 2019. Die Hälfte davon sind auf das gestrichene M-Springen zurückzuführen, damit stehen wir also im Vergleich relativ gut da. Geholfen hat dabei unsere deutlich ausgeweitete Ausschreibung.
Wir erwarten bis zum Turnier-WE wie üblich noch einige Online-Nachnennungen. Einige Reiter berichten u.a., das die Verarbeitung von Neuanträgen für Nennung Online sich bei der FN aktuell länger hinzieht.

Unser neuer Reitplatz

Wir freuen uns, das rechtzeitig zum Turnier unser neuer Reitplatz fertig wird.
Auf 1500qm wird gerade der bestehende Platz komplett mit neuem Unterbau und einer Tretschicht aus Wattsand ausgestattet. Wir Danken dem Hamburger Sportbund und dem Bezirk Hamburg-Mitte für die finanzielle Unterstützung in Höhe von 14875€ und 5900€. Ohne diese Zuschüsse wäre dieses Projekt nach der Corona-Durststrecke jetzt nicht möglich gewesen.
Auf dem Turnier werden wird der Platz den Dressurreitern als einer von zwei Dressurabreiteplätzen zur Verfügung stehen.

Neu in diesem Jahr

Auch dieses Jahr investieren wir wieder in unsere Turnieranlage. Der grosse Sandplatz vor dem Vereinshaus wird aufwendig komplettsaniert. Dazu wird ein neuer Untergrund aufgebracht und als Tretschicht 20cm Wattsand.
Die Scheune am Springplatz hat in den letzten Stürmen einiges abbekommen und erhält vor dem Turnier ein neues Dach.

Die Besitzverhältnisse auf dem Nachbargrundstück haben sich inzwischen geändert. Unser neuer Nachbar Schlatermund Gartenbau stellt uns freundlicherweise wieder befestigte Flächen als Turnierparkplatz zur Verfügung.
Die Zufahrt erfolgt über das Schlatermund-Betriebsgelände. Die ausgewiesenen Parkflächen liegen diesmal 100m im hinteren Teil des Nachbargeländes. Für einen direkten Durchgang zum Turniergelände ist gesorgt.