Nennungsschluss

Der Nennungsschluss ist inzwischen verstrichen. In den meisten Prüfungen akzeptieren wir noch eine Handvoll Nachnennungen.

Im Springen ergibt sich ein starkes Ergebnis mit deutlichen Steigerungen bis zu 34% in den meisten Prüfungen.
Die Nennzahlen in der Dressur liegen im WBO-Bereich derzeit noch deutlich unter den Erwartungen. Hier bleibt abzuwarten, was noch an Nachnennungen eingeht.
In den E-Dressuren haben wir bemerkenswerte Steigerungen von bis zu 45% zu verzeichnen.
Die Nennzahlen in A, L und M liegen etwas unter dem Vorjahr. Dort hatten wir stellenweise auch bewusst die Anzahl der angebotenen Startplätze gesenkt, um den Turniertag diesmal etwas zu verkürzen.

Die endgültige Zeiteinteilung veröffentlichen wir voraussichtlich Anfang der nächsten Woche.