Nachlese

Rund 500 Reiter und zahlreiche Zuschauer aus ganz Norddeutschland zog es am Wochenende zu unserem Turnier auf die Elbinsel.  Für die 38. Auflage der Classics  wurden insgesamt 1165 Starts angemeldet.

Wehmütige Momente gab es bei der Verabschiedung von Turnierrichterin Yvonne Schepkowski. „Frau Schepkowski hat just auf unserem Turnier ihre Richterlaufbahn vor 35 Jahren begonnen, da fällt der Abschied besonders schwer“, sagt Harms. Jahrzehntelang war Schepkowski eines der bekanntesten Gesichter des ehrenamtlichen Engagements im Reitsport. Ob als Turnierrichterin oder bei der Abnahme von Reitabzeichenprüfungen – Schepkowski war jedes Wochenende unterwegs für den Reitsport. Und mit bis zu 500 Terminen im Jahr praktisch auch an allen anderen Wochentagen.  Mit nunmehr 80 Jahren erreichte die engagierte Pferdefrau nun die Altersgrenze für Turnierrichter in Deutschland. Dank einer Sondergenehmigung bleibt Sie dem Sport noch eine Weile für WBO-Turniere und Reitabzeichenlehrgänge erhalten.

Während die Nachbereitungen noch laufen, beginnen bereits die Planungen für das kommende Jahr. Dann heißt es am dritten Juni-Wochenende wieder „Sprung frei“ am Niedergeorgswerder Deich. Unser Team hat sich sehr über das positive Feedback gefreut. Wir diskutieren fürs kommendde Jahr bereits eine Reihe von Ideen. U.a. wurden bereits Vereinbarungen getroffen, um wieder einen Turnierschmied vor Ort zu haben.
Die Kritik am aktuell zu tiefen Boden des Dressurabreiteplatz haben wir registriert und werden intern diskutieren, was dort machbar und finanzierbar ist.

Wir verabschieden uns jetzt in den Sommerurlaub und wünschen noch eine schöne Saison.