Corona-Empfehlungen der FN

Die FN hat zwischenzeitlich Empfehlungen für Turniere unter Cornona-Bedingungen veröffentlicht.

Welche Auswirkungen hätten diese FN-Empfehlungen?

Die für die Teilnehmer einschneidenste Änderung gegenüber Normalzeiten: erhebliche Einschränkungen beim Abreiten.
Gefordert werden 200qm pro Pferd, also sind je nach Platzgrösse nur vier bis sechs Pferde erlaubt.
Bei einer zu zweit gerittenen Dressur hat damit jeder Reiter umgerechnet effektiv 10 Minuten Zeit zum Abreiten.
Wir überlegen aktuell, die Kapazitäten durch zusätzliche Abreitemöglichkeiten auf der Weide mindestens zu verdoppeln.
Die Möglichkeiten sind allerdings nicht endlos, da wir insgesamt auch noch genug Parkflächen benötigen.

Auf Protokolle darf aktuell verzichtet werden. Dafür müssten die Richter dann allerdings mündlich kommentieren.
Je nachdem wieviel Zeit man dazu zusätzlich einplant erhöht dies den Zeitbedarf u.U. um mehrere Stunden.

In einzeln gerittenen Prüfungen kann bei gemeinsamen Richten ein einzelner Richter eingeplant werden statt zwei. Siegerehrungen entfallen.