Gallopierende Inflation?

In Turnierausschreibungen ist ein auf 5 Euro erhöhter Orgabeitrag in dieser Saison inzwischen zur Normalität geworden. Neben erheblicher Unsicherheit über die zu erwartenden Nennzahlen sehen sich die Veranstalter in der Zange zwischen sinkenden Einnahmen und stark steigenden Kosten.
Viele Unternehmen haben in der Corona-Krise selbst mit erheblichen Umsatzverlusten zu kämpfen gehabt und fallen dadurch als Sponsor weg. Bisher erreichen die Nennzahlen von Turnieren in Norddeutschland leider auch (noch?) nicht das Niveau vor Corona.
Auf der Kostenseite resultiert alleine die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Richter in etwa 500 Euro Mehrkosten für uns. Damit sind freiwillige Services wie ein Schmied vor Ort leider künftig nicht mehr finanzierbar. Auch die inzwischen freiwillige Veröffentlichung in Pferd+Sport haben wir dieses Jahr aus Kostengründen gestrichen.
Im Gastrobereich werden wir unser Bestes geben, Euch trotz teilweise wahnwitziger Kostensteigerungen wie etwa beim Fritieröl für Pommes auf aktuell 150€ trotzdem erschwingliche Preise anzubieten. Beim letzten Turnier hatten wir 120kg Pommes verarbeitet, über diese Masse lassen sich solche Einzelposten noch abfedern.